Der Ausgangspunkt

Das Erstgespräch dient dem gegenseitigen Kennenlernen und ist unverbindlich. Sie und ich haben die Möglichkeit zu prüfen, ob wir uns einen gemeinsamen Beratungsprozeß vorstellen können. Ich möchte Sie und Ihr Problem genau kennen lernen. Dafür nehme ich mir genügend Zeit, denn für mich ist jeder Mensch einzigartig und jedes Problem individuell. Jeder Mensch hat seine ganz eigene Geschichte und seine eigenen Lösungsmöglichkeiten. Wir formulieren den momentanen IST-Zustand, das Problem und seine Zusammenhänge. Das ist unser Ausgangspunkt.

Das Ziel

Was soll sich ändern, damit es Ihnen besser geht?
Wie soll Ihr Leben nach einer gelungenen Beratung bzw. Therapie aussehen?

Vielleicht haben Sie bereits konkrete Vorstellungen darüber. Aber es könnte auch sein, dass Sie dies im Moment selbst noch nicht wissen, weil Ihnen Ihre Lage ausweglos erscheint. Dann möchte ich mit Ihnen gemeinsam neue Perspektiven entwickeln, bis Sie selbst eine Ahnung davon bekommen, welches Ziel Sie angehen möchten.

Der Weg

Ich arbeite mit dem Konzept der Allgemeinen Beratung, Psychotherapie und Seelsorge (ABPS), das ich bei jedem Erstgespräch ausführlich erkläre. Basierend auf einer ganzheitlichen Anthropologie gibt es für den Menschen drei mögliche Arten der Änderung: hinsichtlich der Psyche, des Körpers und der Spiritualität. Manchmal muss der Betroffene zum Arzt, weil in somatischer Hinsicht Medikamente benötigt werden oder er muss einen gesundheitsbewussten Lebensstil eingeüben. Sehr häufig sind im Hinblick auf die Psyche Lernprozesse erforderlich.- In Abhängigkeit von Ihrer Persönlichkeit und Ihrem Problem wähle ich einzelne Methoden aus unterschiedlichen Therapierichtungen ( wie z.B. aus der Verhaltenstherapie , der Gestalttherapie , der Transaktionsanalyse usw.), die den Lernprozess unterstützen sollen. Wenn Ihnen Spiritualität/Glauben wichtig ist, werde ich dies ebenfalls berücksichtigen.

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch.